Best Of Elektornik
Best Of Elektornik

6. Einstellbare Widerstände

6.1 Allgemein

Schaltzeichen Trimmpotentiometer Potentiometer

Bei einstellbaren Widerständen kann die Größe des Widerstandswertes in einem bestimmten Bereich eingestellt werden. Die Einstellung erfolgt mit einer Drehachse bzw. mit einem Schieber (Potentiometer) oder mit Hilfe eines Schraubenziehers (Trimmer).

Die einfachsten einstellbaren Widerstände sind ungeschützte Drahtwiderstände mit einer Abgreifschelle. Bei den meisten einstellbaren Widerständen wird der Widerstandswert mit Hilfe eines Schleifkontaktes abgegriffen. Dieser kann über eine bestimmte Länge der Widerstandsbahn bewegt werden = Arbeitsbereich. Die Widerstandsbahn ist kreisförmig (Drehpotentiometer) oder gerade (Schiebepotentiometer und Spindelpotentiometer) ausgebildet.

Aufbau einstellbare Widerstände

6.1.1 Eigenschaften

Jeder einstellbare Widerstand hat einen kleinsten und einen größten Wert (=Nennwert). Dazwischen sind sehr verschiedene Widerstandsverläufe möglich.

Diagramm Potentiometer Kennlinie

Bei linearem Widerstandsverlauf nimmt der Widerstandswert pro mm Bahnverlängerung immer um den gleichen Betrag zu. Bei positiv-logarithmischem Widerstandsverlauf nimmt der Widerstand pro mm Bahnverlängerung zunächst sehr langsam zu, steigt gegen Ende des Arbeitsbereiches aber stark an. Widerstände mit positiv-logarithmischem Verlauf verwendet man zur Lautstärkeeinstellung, da die Empfindlichkeit des menschlichen Ohres einen ähnlichen Verlauf hat) pro Drehwinkelgrad ergibt sich dann eine annähernd gleichmäßige Lautstärkezunahme.

6.2 Einstellbare Schichtwiderstände

6.2.1 Aufbau, Eigenschaften

6.2.1.1 Werkstoff

ähnlich wie bei festen Schichtwiderständen möglichst hohe Abriebfestigkeit und ein geringes Drehrauschen (Störspannung, die beim Drehen des Schleifers entsteht und im Lautsprecher zu hören ist)

6.2.1.2 Belastbarkeit

0, 25 W - 2 W

6.2.2 Anwendung

Potentiometer und Trimmer im NF-Bereich

6.2.2.1 Nachteil

Nur bedingter Einsatz im HF-Bereich. Bessere HF-Eigenschaften durch Widerstandsbahnen aus Metallfilm oder Cermet (=Keramik-Metallschicht)

6.2.3 Sonderformen

Leitplastikpotentiometer: Leitplastik = duroplastisches Harz, in das Kohle eingelagert ist
Hybridpotentiometer: Drahtpotentiometer mit Leitplastiküberzug ) LPH-Poti

6.3.3 Sonderform Wendelpotentiometer

Einstellbereich: 10 * 360°
Der Schleifer bewegt sich in mehrfachen Umdrehungen entlang einer Wicklung, die wendelförmig am Innenmantel des Gehäuses angeordnet ist. Verwendung als Präzisionsgerät in Messeinrichtungen.

6.3.3.1 Vorteile

  • kleine Toleranzen,
  • geringe Linearitätsabweichungen,
  • hohes Auflösungsvermöge n

Weitere Infos über Widerstände finden Sie hier